YOHIMBE Libido-Doping aus der Frischetheke

YOHIMBE Libido-Doping aus der Frischetheke

Afrikanische Stammeskrieger sind sich schon lange über die Wirkung von Yohimbe bewusst. Die Rinde des Baumes gilt als starkes Aphrodisiakum und Potenzmittel. Doch was ist wirklich dran?

„Ein bitterer Geschmack ließ seine Zunge zusammenziehen, als er einen großen Schluck des Gebräus zu sich nahm. Seine Liebste tat es ihm gleich. Sie tranken das Gefäß leer und warteten unter Küssen auf die vom Schamanen versprochene Wirkung. Einige Minuten vergingen und Badriya zog ihren frisch Vermählten mit gespreizten Beinen an sich heran. Ihr Unterleib glühte und seine Schlange war hart wie Elfenbein. „Yohimbe…“, hauchte sie ihm ekstatisch ins Ohr, als ihre Beine seine muskulöse Hüfte umklammerten…“
Yohimbe ist eines der stärksten natürlichen Potenzmittel überhaupt. Die dunkelbraune Rinde des Baumes wird deshalb zum Beispiel in der afrikanischen Medizin schon sehr lange als Potenz-, Libido- und Fruchtbarkeits-Mittel verwendet.
Selbst hierzulande war es ein viel genutztes Potenzmittel – vor Viagra. Regelmäßiger Konsum von Yohimbin, dem Wirkstoff des Baumes, spitzt also auch den Speer von europäischen Kriegern…
Doch Vorsicht! Überdosiert sorgt es für Angstzustände, Herzrasen, Kopfschmerzen oder sogar Nierenversagen! Also vor der Einnahme von Yohimbe unbedingt einen Arzt zu Rate ziehen!
Richtig dosiert profitiert eine Liebschaft davon enorm. Denn Yohimbe hält das, was viele andere Aphrodisiaka lediglich versprechen: eine luststeigernde Wirkung – sowohl beim Mann, als auch bei der Frau.
Deshalb empfiehlt es sich, den Yohimbe-Tee gemeinsam zu trinken. Ein paar Zitronen-Spritzer übertönen den kräftigen Geschmack, und das Vitamin-C beschleunigt die Wirkung. Einer heißen Liebesnacht steht dann nichts mehr im Wege.
Wem die Nebenwirkungen des natürlichen Potenzmittels zu riskant sind, der sollte vielleicht auf andere Naturmittel ohne Nebenwirkungen zurückgreifen. Manchmal hilft auch schon etwas Ingwer. Oder ein paar Nüsse.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. *=Pflichtfelder
Du kannst diese HTML tags und attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>