Porno-Darstellerin Sexy Cora († 23): Narkose-Ärztin vor Gericht

21406628,17303018,highRes,maxh,480,maxw,480,2vpm3737_neu

BERLIN- Zwei Jahre nach dem Tod der Porno-Darstellerin „Sexy Cora“ (†23) muss sich ihre Narkoseärztin ab 28. Januar vor dem Landgericht Hamburg verantworten. Dass es erst jetzt zum Prozess kommt, liegt am labilen Gesundheitszustand der Ärztin: Marion F. (56) galt nach dem Tod ihrer prominenten Patientin lange als verhandlungsunfähig.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Anästhesistin fahrlässige Tötung vor. Sie soll versäumt haben, vor der OP das Narkosegerät zu überprüfen. Ein Signalton war defekt, die Ärztin bemerkte zu spät, dass Carolin Wosnitza alias „Sexy Cora“ zu wenig Sauerstoff erhielt.

Über ihren Verteidiger Otmar Kury hat die Angeklagte für den ersten Prozesstag bereits ein Geständnis angekündigt. „Sexy Cora“ war im Januar 2011 während ihrer achten Brustvergrößerung ins Koma gefallen, gestorben. Ermittlungen gegen den Schönheitschirurgen der Alsterklinik, der eine fehlerhafte Wiederbelebung durchführte, wurden eingestellt. Urteil: 5. Februar. SL

Schreibe einen Kommentar

Deine eMail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. *=Pflichtfelder
Du kannst diese HTML tags und attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>