BW7 Tip Saskia Farell’s Thursday-Mega-Bang in der Farell Lounge in Kaarst

Lieben Dank für diesen ausführlichen Bericht den ich keinem vorenthalten möchte und deshalb hier ein gestellt haben.

Hallo Kollegen,

ich hatte heute Gelegenheit, mir Saskia Farells Lounge in Kaarst anzusehen und bin begeistert!! Ich war beruflich in der Gegend und da heute der regelmäßige Thursday-Mega-Bang ins Haus stand, nutze ich die Chance, mir den Club mal anzuschauen.

Ich bin mit der Erwartung nach Kaarst gefahren, vllt. noch einmal zum Schuss zu kommen und mir zumindest die Lounge einmal anschauen zu können, da ich leider erst spät an der bis 20:00 Uhr andauernden Party teilnehmen konnte – wie sich aber nun herausgestellt hat, sollte es der beste GB meines bisherigen Lebens werden.

Zuerst aber die Eindrücke von der Farell Lounge: Das Haus mit Garten ist wirklich toll!! Es hat ein ruhiges Umfeld und reichlich Parkmöglichkeiten und man fühlt sich ungestört und kann den Besuch voll genießen. Die Lounge ist bis ins letzte Detail seeehr stilvoll und luxuriös eingerichtet und man findet nicht ein Eck, dass aus dem Rahmen fallen oder sonst irgendwie negativ auffallen würde. Die Lounge sieht jedoch nicht nur gut aus, sondern ist auch handwerklich ohne jeden Mangel (soweit ich das beurteilen kann) und wirkt nicht so „hingepfuscht“, wie ich das sonst oft bei Clubs empfinde. Auch von der Aufteilung und der Einrichtung bietet die Lounge alles, was das GB- bzw. Swinger-Herz sich wünscht und man kommt sich dabei vor, wie im 5-Sterne-Design-Hotel! So ist z. B. die komplette Beleuchtung angenehm gedämpft, aber nicht düster, wie anderswo. Dann fand ich es echt super, dass bei dem Wetter im Garten gegrillt wurde! Besser geht’s kulinarisch gar nicht. Die Jungs am Empfang und der Theke waren echt in Ordnung und haben sich aktiv, aber nicht aufdringlich um mein Wohl bemüht! Auf die Location bezogen könnte es gar nicht besser sein und während ich das schreibe, trauere ich schon wieder um den weiten, weiten Weg nach NRW und nehme mir ernsthaft vor, öfters mal einen Kurztrip zu Saskia einzuplanen (Saskia hat mir auch angeboten, sich um ein nahe gelegenes, bezahlbares Hotel zu kümmern, sofern ich meinen Besuch rechtzeitig ankündige!).

Nun aber zum GB: Als ich zu später Stunde den Club betrat, war gerade eine Runde mit Vivian und Vanessa Fox zu Ende und ich trollte mich schon zur Theke, um mir was zu Trinken zu holen und im Garten auf die nächste Runde zu warten, aber Saskia und Alina Brooks machten mir einen Strich durch die Rechnung und meinten, ich müsste mir jetzt leider, leider mit ihnen die Zeit vertreiben: Zuerst bekam ich eine kurze Führung durch die Lounge, ehe ich auf’s Bett gelegt und von Saskia verwöhnt wurde – und Saskia hat’s echt drauf, da kann man nicht meckern. Dabei durfte ich den Anblick von Alina genießen, die sich mit vllt. 3 weiteren Herren vergnügte.. So gut umsorgt endete meine erste Runde dann auch in einem sehr intensiven Orgasmus und ich begab mich ins Bad, dass mein 4*-Hotel-Bad mit links alt aussehen lies und nahm eine Dusche.

Die Wartezeit verbrachte ich draußen, wo ich mit Vanessa und Vivien um die Wette scherzte und mich an kulinarischen Hochgenüssen vom Grill stärkte.. Es lichtete sich um mich und eine Stunde vor Schluss war neben mir und den vier Damen nur noch ein weiterer Gast da. Saskia begann schon, Späße zu machen und meinte, so wie’s aussieht stünde mir ein Vierer bevor und ich lachte nur und bemerkte, wie mir vor Lust wegen der Vorstellung gleichermaßen wie vor Angst vor den vier atemberaubenden Nymphen das Blut in den Adern gefror.. Und dann war es soweit: Die vier Mädels trieben uns beide in ein weiteres, stilvoll eingerichtetes Zimmer mit einem riesigen Bett, wo wir beide von je zwei Damen oral verwöhnt wurden. Als ob das nicht schon genug gewesen wäre, warf der Kollege nach einigen Minuten das Handtuch und die ungeteilte Aufmerksamkeit der vier Damen galt nur noch mir!! Vivien kniete über meinen Kopf gebeugt hinter mir, streichelte mein Gesicht und begleitete das Geschehen mit absolut perfektem Dirty-Talk (genau, wie Saskia auch), während erst Vanessa, dann Saskia und bis zum Schluss Alina meinen Schwanz mit dem Mund verwöhnten. Ich konnte dabei Berührungen von acht Händen am ganzen Körper genießen und mich voll im Moment verlieren – das war wirklich ein einmaliges und unbeschreibliches Erlebnis!! Meine Haut hat am ganzen Körper geprickelt, als ich kam und ich war bisher noch nie so voll „ausgereizt“!

Zutiefst befriedigt wurde ich von Saskia zur Tür begleitet und verabschiedet und kann jetzt noch kaum Glauben, was ich erlebt habe! Ich kann die nächste Party ehrlich gesagt kaum erwarten..!

Ich rate jedem mit Nachdruck dazu, die Farell-Lounge einmal anzuschauen und so einen GB in Saskia’s „eigenen vier Wänden“ zu genießen und falls jemand Lust hat, mal zu einem besonderen Event nach Kaarst zu fahren, würde ich mich über eine Mitteilung freuen und mich sofort bei einer Fahrgemeinschaft beteiligen!!

Gruß vom Fox!

Schreibe einen Kommentar

Deine eMail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. *=Pflichtfelder
Du kannst diese HTML tags und attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>