AO !? Die größten Mythen über Sex ohne Kondom

Die größten Mythen über Sex ohne Kondom

Mythos Nummer 1: Ein aktueller HIV-Test gibt Sicherheit

Dies gilt leider nur, wenn die Person danach für 12 Wochen im absoluten Zölibat gelebt hat.
Der traditionelle Aidstest ist ein Test auf HIV-Antikörper im Blut. Wie bei jeder anderen Infektion fängt der Körper erst damit an Antikörper zu produzieren, wenn man sich bereits infiziert hat. Um eine HIV Infektion nachweisen zu können, müssen ausreichend dieser Antikörper im Blut sein. Der Zeitraum zwischen der Infektion und der Nachweisbarkeit kann entsprechend bis zu 12 Wochen dauern, erst dann hat man die Gewissheit, dass wirklich nicht passiert ist.
Gleiches gilt für den neueren PCR-Test, der das Virus selbst nachweist. Zwar hat dieses Testverfahren ein Fenster von “nur” 2 Wochen, aber um wirklich sicher sein zu können, muss auch noch der klassische Test nach 12 Wochen gemacht werden.

Fazit: Ein aktueller HIV-Test ist genauso sicher wie ein Horoskop – kann stimmen, muss aber nicht.

Mythos Nummer 2: Als Mann habe ich kaum ein Risiko

Theoretisch und statistisch gesehen haben Frauen weltweit ein höheres Ansteckungsrisiko, aber praktisch spielt das Geschlecht ausser als Ausrede kaum eine Rolle. Liegen bereits Erkrankungen mit anderen Geschlechtskrankheiten vor (diese können mitunter sogar symptomlos sein), so erhöht dies das Risiko einer HIV-Infizierung erheblich. Dazu kommt natürlich auch noch die Anzahl der ungeschützten Sexualkontakte. Ausserdem, was bringen einem Statistiken, wenn man zu dem Prozentsatz gehört, der sich ansteckt?

Fazit: Egal ob Mann oder Frau, ein Volltreffer reicht aus!

Mythos Nummer 3 – Wenn Clubs vor Ort Tests anbieten, muss doch alles sauber sein

Zunächst kann man hier umgehend auf den ersten Punkt verweisen, denn das gleiche gilt für den sogenannten Schnelltest. Darüber hinaus dürfen diese Heimtests in Deutschland überhaupt nicht von “medizinischen Laien” durchgeführt werden, weil sie ein relativ grosses Risiko von einem falschen positiven Ergebnis mit den entsprechenden psychischen Folgen bergen.

Fazit- Lust darauf einmal zu testen wie es sich anfühlt positiv diagnostiziert zu werden? Bei AO Partys hat man die größten Chancen darauf….

6 comments

  • Von texaspatti - Kommentare

    und hat sich mal einer gefragt ob die MÄDELS getestet sind ? lach

  • Von Kai - Kommentare

    Und das aller beste ist: Die aller meisten Krankheiten sind bei Blasen ohne Gummi GENAU SO übertragbar – Aber davon will dann niemand was wissen…. *loool

    Und AO beim Pornodreh ist ja völlig ok, weil da ja ein gaaaanz anderer Test genommen wird… *lach

  • Von Farell Lounge - Kommentare

    Lieber Kai,

    wir gehen mal davon aus das Du DER Kai bist der selber AO Partys veranstaltet…. Von daher wundert uns dein unqualifizierter Kommentar natürlich überhaupt nicht…

  • Von daniel - Kommentare

    klärt mich bitte mal auf warum das unqualifiziert ist?
    kenne den kai nicht aber er hat doch recht oder? 🙁

  • Von Muni - Kommentare

    Weil DER Kai eine aidsverseuchte SAU ist

  • Von Freiherr zu Hochschwaben - Kommentare

    Es ist eben so, daß die meisten Männer das wissen (ich auch) . Und trotzdem fährt man lieber 200km zur AO Party, als 20km zur Gummi Party. Gummi ist einfach nur scheiße. Es verdirbt wirklich jeden Spass. Auch wenn es immer welche gibt, die anscheinend keinen Unterschied merken.
    Ich war auch schon auf euren Partys. War geil. Aber das Gummi Ficken gibt mir nichts. Blaßen ohne und Girls vollspritzen ist ok. Aber alles mit Gummi, da würdet ihr mich nicht mehr sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine eMail Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. *=Pflichtfelder
Du kannst diese HTML tags und attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>